Kutschen- und Fahrsportfreunde Langenfeld/Rheinland e.V.
 

 

Home
.Unser.Verein.
Termine
Kontakt
Fotos

Links

Impressum

 

 

 

Vermittlung

Postkutsche

Kutschencorso

Voltigieren


Die Geschichte der Postwagen

Langenfeld, junge Stadt an alter Straße
Mittelstation zwischen Düsseldorf und Köln

Hrsg.: Kutschen- und Fahrsportfreunde Langenfeld e.V.
Text: Kutschen- und Fahrsportfreunde Langenfeld e.V.

 

Post- und Stadtgeschichte
1668  Erlaß des Herzogs von Jülich und Berg und Kurfürst Philipp Wilhelm von der Pfalz (*04.10.1615, † 12.09.1690) für einen wöchentlichen Posttransport zwischen Köln und Düsseldorf
1698  Erweiterter Erlaß, um eine tägliche Fahrt Düsseldorf – Köln und Köln – Düsseldorf, des Kurfürsten Johann Wilhelm (*19.04.1658, † 08.06.1716), im Volksmund "Jan Wellem" genannt. Seit 1679 Johann Wilhelm II. Herzog von Jülich und Berg.
1699  Erneute Erweiterung des Erlasses, um täglich zwei Fahrten dieser "Postwagen" auf dieser Strecke zu ermöglichen
1774  Verlegung der Posthalterei von Opladen nach Langenfeld als erste Langenfelder Thurn und Taxische Poststation - Haus im langen Feldt
1784  Postlinien von Langenfeld nach Solingen und Elberfeld - dann meist mit einem dritten beigespannten Pferd um die Höhenunterschiede leichter überwinden zu können
1816  Preußische Übernahme der Thurn und Taxischen Post
1821  Erste Schnellpoststrecke auf preußischem Gebiet von Koblenz über Köln und Langenfeld bis Düsseldorf
1844  Die Posthalterei in Langenfeld verfügt über 90 Pferde und beschäftigt 24 Postillione
1845  Eröffnung der Köln-Mindener Eisenbahn; Strecke Köln - Düsseldorf
1905 Letzte Fahrt eines Personenpostwagens von Solingen nach Langenfeld
1948  Langenfeld wird Stadt - im oberen Feld ihres Wappens ist ein goldenes Posthorn zu sehen. Es wird damit die enge Beziehung zwischen Post- und Stadtgeschichte herausgestellt

1996  Das Briefzentrum der Deutschen Post wird in Langenfeld errichtet. Baubeginn 29.08.1996
1997  Das Briefzentrum nimmt seinen Betrieb am 27.10.1997 auf. Es werden bis zu 4,5 Millionen Briefe pro Tag verarbeitet
1998  Gründung des Vereins "Kutschen- und Fahrsportfreunde Langenfeld e.V."
2000  Nachbau des Personenpostwagens der "Königlich Preussischen Post von 1850" nach Orginal-Konstruktionsplänen. Das Orginal steht im Postmuseum in Frankfurt a.M. Er fuhr auf der Postlinie Köln-Langenfeld-Düsseldorf und wurde in der Ebene von zwei nebeneinander gespannten Pferden gezogen. Ging es ins „Bergische Land“ wurde ein drittes Pferd beigespannt.
2004  Einzug des Paketpostwagens der "Königlich Preussischen Post von 1850" in Gebieten, in denen normalerweise zweirädrige Wagen und Karren gefahren wurden, somit kamen diese Paketpostwagen auch im Gebiet der "Rheinprovinz" zum Einsatz